02.06.2013 berlandhilfe Hochwasser Ehningen und Weil der Stadt


In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde um 1:34 Uhr eine Zug-Schleife der Feuerwehr Deckenpfronn alarmiert. Aufgrund der starken Regenflle hatten mehrere Gemeinden im Landkreis Bblingen einen groen Bedarf an Sandscken zur Hochwasserbekmpfung. Insbesondere in Ehningen hatte sich die Lage kurz vor Mitternacht zugespitzt. Die Feuerwehr Herrenberg war zum Transport von Sandscken alarmiert worden. Krfte der Feuerwehr Herrenberg und Oberjesingen hatten bei der Fa. Lutz bereits begonnen, weitere Sandscke zu befllen. Mit den Wechselladerfahrzeugen der Feuerwehren Herrenberg und Leonberg sowie einem Lkw der Fa. Lutz wurden die Sandscke nach Ehningen transportiert.

Die Feuerwehr Deckenpfronn wurde dann noch zustzlich zur Untersttzung beim Sandsack-Befllen alarmiert. Insgesamt wurden bis gegen 3:00 Uhr ca. 3.000 Sandscke gefllt. Eine letzte Fuhre von ca. 700 Sandscken wurde nach Weil der Stadt geliefert, wo die Pegelstnde ebenfalls stark gestiegen waren. Einsatzende fr die Feuerwehr Deckenpfronn war um 3:45 Uhr.


Eingesetzt waren:

Deckenpfronn:
TLF 8/18
MTW
13 Einsatzkrfte

Herrenberg und Oberjesingen:
MTW
LF 8
WLF mit AB Transport
ca. 20 Einsatzkrfte

Leonberg:
WLF mit AB Kran
2 Einsatzkrfte
Fotos Sandsackbefllung 02.06.2013
© Feuerwehr Deckenpfronn - Alle Rechte vorbehalten