Feuerwehr Deckenpfronn

Seitenbereiche

  • Hintergrundbilder der Feuerwehr Deckenpfronn
  • Hintergrundbilder der Feuerwehr Deckenpfronn
  • Hintergrundbilder der Feuerwehr Deckenpfronn
  • Hintergrundbilder der Feuerwehr Deckenpfronn
  • Hintergrundbilder der Feuerwehr Deckenpfronn

Seiteninhalt

Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Deckenpfronn

Wenn der Alarm auf den Funkmeldern der Einsatzkräfte ertönt, zählt jede Sekunde. Doch die Feuerwehr löscht nicht nur Brände, sondern schützt die Bevölkerung vor vielen weiteren Gefahren. Nachfolgend sind die letzten Einsätze der Feuerwehr Deckenpfronn aufgeführt.

  • Wir wurden Dienstagmorgens um kurz vor 08:00 Uhr alarmiert. Grund war eine größere Straßenverunreinigung durch Heizöl in der Herrenberger Straße nahe dem Rathaus. Das Heizöl war bereits schon in einen Abwasserschacht gelaufen. Zudem befanden sich im Keller des Gebäudes noch ca. 100l Heizöl, welche nicht in den Tank gelaufen waren. Die Feuerwehr beseitigte die Verunreinigung mittels einigen Säcken Ölbinder und konnte ihren Einsatz nach etwas mehr als einer Stunde beenden.

  • Donnerstagmorgens vor Weihnachten wurden wir in die Brühlstraße zu einer Türöffnung alarmiert. Vor Ort wurden wir durch die Johanniter unterstützt. Die Balkontüre wurde mittels Glasbruchs gewaltsam geöffnet. Die Information, dass es einen Schlüsseltresor gebe, erreichte uns zu spät. Da war die Scheibe bereits zerstört. Die Person im Haus wurde an den Rettungsdienst übergeben und die Feuerwehr beendete ihren Einsatz nach gut einer halben Stunde.

  • Am Samstagvormittag des zweiten Adventswochenendes wurde die Feuerwehr Deckenpfronn zu einer Türöffnung in der Calwer Straße alarmiert. Bereits sechs Minuten nach der Alarmierung waren wir mit dem HLF vor Ort. Eine Person im ersten Obergeschoss lag hilflos hinter der verschlossenen Wohnungseingangstüre. Mit Hilfe des Türöffnungswerkzeugs verschafften wir uns Zugang zur Wohnung und konnten die Person aus ihrer Notsituation retten. Anschließend wurde sie vom Rettungsdienst versorgt.
    Nach etwas mehr als einer Stunde kehrten die Kameradinnen und Kameraden unter der Leitung des frischgebackenen Gruppenführers Matthias Wolf zurück. Er hatte erst am Tag zuvor seinen Lehrgang erfolgreich bestanden. Einsatzende war um 11:44 Uhr.

  • Mitten in der Nacht wurden wir vom Funkmelder geweckt. Manch einer hatte sicherlich noch nicht auf die Uhr geschaut als das LF als erstes Fahrzeug in Richtung Ort fuhr. Das Alarmstichwort lautete 2bi/dl, das heißt, dass auch die Drehleiter aus Herrenberg mit anrückte. Vor Ort stellte sich die Lage wie folgt dar: Eine Bewohnerin des Mehrfamilienhauses hatte den Alarm fälschlicherweise ausgelöst.
    Deshalb konnte die Feuerwehr unverrichteter Dinge die Einsatzstelle wieder verlassen. Einsatzende war um 04:36 Uhr

  • Am frühen Donnerstagabend wurden die Kameraden und Kameradinnen zu einem Einsatz alarmiert. Die Brandmeldeanlage im Nikolaus-Stift hatte ausgelöst. Wenige Minuten nach der Alarmierung...

  • Am frühen Mittwochmorgen gegen 06:40 Uhr wurde die Feuerwehr unter dem Einsatzstichwort 2bi/dl in die Gärtringer Straße alarmiert. Grund war ein aktiver Rauchmelder in einem Wohnhaus. Der Angriffstrupp...

  • Um 17:09 erreichte uns der Alarm mit dem Stichwort 2 VU auf der Kreisstraße zwischen Gärtringen und Deckenpfronn. Es gab einen frontalen Zusammenstoß zwischen zwei PKW. Beim Eintreffen der Feuewehr befand sich...

  • Am 27.07.2022 wurde die Feuerwehr zu einem Großeinsatz bei der Firma Meister in Gäufelden hinzugezogen. Dort brannte eine Lagerhalle des fleischverarbeitenden Betriebs Meister. Zur Bekämpfung der Schadenslage...

  • An diesem Samstagmittag war im Feuerwehrgerätehaus einiges geboten, denn die Jugendfeuerwehr veranstaltete nach langer Zeit endlich wieder das Aktionswochenende 24h Berufsfeuerwehr.
    Deshalb war es umso verwunderlicher, als auf einmal der stellvertretende Kommandant Holger Brosch in der Tür stand und von einem Realbrand eines PKW‘s berichtete.

  • Um 00:27 Uhr wurden wir zu einer Türöffnung in die Mozartstraße alarmiert. Fünf Minuten später rückte unser Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug aus. Doch schon auf der Einsatzfahrt erfolgte der Einsatzabbruch, sodass nach einer guten halben Stunde alle Feuerwehrangehörigen wieder ins Bett gehen konnten.

Einträge insgesamt: 16
1   |   2      »      

Weitere Informationen